Meine Geschichte der Voorburgerzucht

Die Taubenzucht war schon in der Generation meines Vaters ein wichtiger Bestandteil des Zeitvertreibes. Er züchtete viele Rassen und Haustauben. Als er mit dem Bundesheer fertig war bekam er von einem Vereinskollegen ein Paar Schwarze Voorburger. Verschiedenste Farben der Voorburger beherbergten seinen Taubenschlag bis zum Jahre 1996. Ein Iltis machte dieser durchaus Erfolgreichen Zucht ein jähes Ende. Er besorgte sich nach diesem Schock weiße Schlesier. Zum Schluss blieben nur noch ein Paar Strasser Tauben, die ich dann noch ein Jahr betreute und später verkauft wurden. Diese Erfahrung war ausschlaggebend für meine weitere Verbundenheit zur Taubenzucht!

Angefangen habe ich im Jahre 2001 mit Lockentauben, Strasser und Modena.

2006 entdeckte ich auf der Europaschau in Leipzig die Voorburger Schildkröpfer für mich.

Auf der Europaschau erstand ich dann auch mein erstes Paar Voorburger Schildkröpfer. (Blau mit schwarzen Binden)

Nach einer Weile dominierte die Rasse in meinem Taubenschlag, und die bisher gezüchteten Lockentauben mussten weichen. Für mich ist der Voorburger Schildkröpfer der schönste und eleganteste Kröpfer unter den Tauben. Er begeistert mich durch sein temperamentvolles Wesen und der Zuchtfreudigkeit sowie seiner einzigartigen Zeichnung.

Über den Autor

Marco

1 Kommentare

  1. Hallo, dies ist ein Kommentar.
    Um mit dem Freischalten, Bearbeiten und Löschen von Kommentaren zu beginnen, besuche bitte die Kommentare-Ansicht im Dashboard.
    Die Avatare der Kommentatoren kommen von Gravatar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.